Wie finde ich einen guten Züchter?

"Der echte Hundezüchter... hat sich "einer Rasse" verschrieben, befasst sich eingehend mit ihr und bildet sich laufend weiter, verwendet nur Rassevertreter zur Zucht, die hohen Anforderungen an Gesundheit, Wesen und Exterieur zu genügen vermögen, plant jeden Wurf sorgfältig und versucht dabei ständig, die Qualität seiner Zucht zu verbessern, betreut, pflegt und ernährt seine Hunde in optimaler Weise und fördert und sozialisiert seine Welpen,

sorgt für regelmässige Beschäftigung und Bewegung aller in seiner Obhut befindlichen Hunde und für Kontakte zu Menschen und Artgenossen, hält und züchtet nur so viele Hunde, wie es seine zeitliche Verfügbarkeit und Platzverhältnisse erlauben, tritt stets als integrer "Kaufmann" auf und gibt seine Welpen ausschliesslich in nachgewiesermassen geeignete Hände ab,

verwendet einen Kaufvertrag und übernimmt die Verantwortung für nachträglich aufgetretene wesentliche Mängel bei von ihm gezüchteten Welpen, bleibt auch nach der Abgabe mit seinen Welpenkäufern in Verbindung und steht ihnen mit Rat und Tat zur Seite,

zieht immer wieder Bilanz und versucht, in seiner Zucht aufgetretene Defekte und Fehler mit allen verfügbaren Massnahmen zu eliminieren, befolgt bestehende Reglementsbestimmungen und ist bereit, darüber hinausgehende Anforderungen zu erfüllen, sucht die Zusammenarbeit mit anderen Züchtern und ist dabei ehrlich und offen gegenüber berechtigter Kritik,

stellt das Wohl seiner Hunde und den Fortschritt der Rasse stets über die eigenen Interessen und über Erwägungen finanzieller und ehrsüchtiger Art, vergisst nie, dass Hunde hochspezialisierte Lebewesen sind, deren Bedürfnisse als ursprüngliche Lauf-Raubtiere es zu respektieren gilt." (aus einer Broschüre des VDH)